Cochifrito im November

Cochifrito ist ein Lammtopf aus Spanien. Lamm, also Cordero, kochen die Bewohner Navarras und Aragóns dabei mit einem besonderen Pfiff: mit Zitrone und Fenchel oder Kreuzkümmelsamen.
Hier das Rezept für zwei Personen.
Garzeit: 45 Minuten

Zutaten:
500 g Lammschulter, 2 gehackte Zwiebeln, 1 Knoblauchknolle, 1 Teelöffel, Paprikapulver, 1,5 Zitrone (Saft), glatte Petersilie, Olivenöl, Salz, schwarzer Pfeffer, Kreuzkümmel bzw. Fenchelsamen.

Zubereitung:
Lammfleisch von der Schulter in Würfel schneiden. Knoblauchknolle halbieren und ungeschält in einer Pfanne mit Olivenöl andünsten. Dann die Würfel darin von allen Seiten kurz anbraten und mit Gemüsebrühe ablöschen. Zerkleinerte Zwiebel mit dem Paprikapulver dazugeben und bei kleinerer Hitze 30 Minuten garen. Dann mit
Zitronensaft ablöschen und würzen: Mit Salz, Pfeffer, Kümmelsamen und der Petersilie. Noch ein paar Minuten ziehen lassen und servieren.


Das Fleisch stammt vor allen von den Merino-Lämmern aus Kastilien und der Extremadura. Bei uns gibt es Lammfleisch frisch in vielen Supermärkten. Den Kreuzkümmel haben die Mauren wie so viele andere Gewürze ab 711 nach Christus eingeführt. Damals eroberten sie Andalusien
 .

Unsere Weinempfehlung:

Schreibe einen Kommentar